Bne Akiwa Schweiz » Israel »
Nur in Tel Aviv: in 15 Jahren 900 Prozent Gewinn
19.02.2007 - 20:37 von Webmaster




Der israelische Aktienmarkt (TASE: http://www.tase.co.il/taseeng) hat zwei Kriege, sechs Legislaturperioden und sieben Ministerpräsidenten überlebt und kann beeindruckende Ergebnisse in jeder Hinsicht vorweisen: wer sein Geld am 1. Januar 1992 an der Tel Aviver Börse angelegt hat, hat seine Investition verzehnfacht. Und wo waren Sie, als die Börse gestern 1000 Punkte erreichte?

Die 1000er Marke


Geschichte in Tel Aviv: die galoppierende Börse hat zum ersten Mal die Grenze von 1000 Punkten überschritten. Der reelle jährliche Gewinn der Aktien in den letzten 15 Jahren liegt bei rund 11 Prozentpunkten.

Gestern um 17:15 Uhr ist es passiert: die Börse in Tel Aviv hat Geschichte geschrieben, als sie die psychologische Grenze von 1000 Punkten überschritten hat. Die Marke wurde im Laufe eines besonders stürmischen Handelstages gebrochen: der TA-25 (Ma'of) Index legte um 1,1 Prozent zu und verharrte bei 992,48 Punkten – nur 0,75 Prozent von den 1000 Punkten entfernt. Das wirkliche Drama lieferte der Index TA-100, der um 0,9 Prozent zulegte und zum ersten Mal seit seiner Gründung einen Stand von 1.011,68 Punkten verzeichnen konnte. Die außergewöhnlich hohen Umläufe beliefen sich auf 2,2 Milliarden NIS.

Seit Jahresbeginn stieg der TA-25 (Ma'of) Index um 7,1 Prozent und der TA-100 Index um 8,7 Prozent. (Haaretz.co.il, 15.2.07)



Quelle: „Newsletter der Botschaft des Staates Israel - Berlin“ vom 16. Februar 2007


© 2002-2019 Bne Akiwa Switzerland
gedruckt am 03.06.2020 - 23:17
http://www.bne-akiwa.ch/include.php?path=content/content.php&contentid=226